Sonntag, 10. Juni 2007

Bremenreise

Nun kommen die Bilder doch heute, aber eigentlich ist ja schon morgen :-)

Weil wir vor der Reise ja Yoga hatten, war der Wutz vorher schon tüchtig müde. Ich wollte schnell die Taschen packen. Dabei hatte ich vergessen, dass das ja jetzt zwei verschiedene Dinge sind. Ich habe ein Baby. Das ist das eine Ding. Ich packe meine Tasche schnell. Das ist das andere Ding. Beides zusammen geht nicht. Da ich das Ding mit "Ich habe ein Baby" weder ändern kann noch ändern will, geht das Schnell-Taschen-Packen-Ding eben nicht. Und bei einer Tasche bleibt es schon gar nicht, wenn man für eine Nacht wegbleiben möchte. Den Wutz hat diese Packerei sehr ermüdet. Ich hatte ihn für den vermeintlich kurzen Packvorgang schnell in der Wippe deponiert. So sah er dann aus, als wir loswollten. Mit Sack und Pack.

Dann ging es mit Kinderwagen und Tasche und Tasche und Baby und Ergo zum Bahnhof. Ich bin ja nun selbstbewusster damit, mir Tragehilfe für den Kinderwagen einzufordern. Wir standen nur ganz kurz ratlos vorm Zug, ich hab dann schnell in das Abteil gebölkt "Kommt hier keiner auf die Idee mit anzufassen??? Daaaaaaaaaaanke!", da stürzten dann auch schon die jungen Herren herbei.

Wir mussten im vollen Zug auch nur 20 Minuten schwerbepackt stehen, dann bekamen wir einen Sitzplatz angeboten *freu*.

In Bremen wurde uns ohne Aufforderung aus dem Zug geholfen!

Der Wutz bekam seine Beikost durch die Reiseverzögerung etwas später. Dafür aber konnte er sich nach Herzenslust einsauen verzieren. Denn das Wetter war gut, wir haben ihn kurzerhand nackicht in seiner Wippe im Garten bebeikostet. Ich finde, dass man auf den folgenden Bildern recht gut sieht, wie intensiv sich der Wutz mit seinem Kürbis auseinandersetzt.

Und ich schreibe lieber nicht, wo wir hinterher überall Kürbis gefunden haben :-)


Bei aller Kürbistoleranz war danach also eine Grundreinigung erforderlich. Diese fand ebenfalls im Garten statt. Ein frisch trockengerubbelter Wutz lag glücklich und zufrieden in seinem Handtuch und zählte das Gänseblümchen.


Heute morgen sollten eigentlich schon graue Gewitterwolken über Bremen sein. Aber wir hatten Sonnenschein im Garten, und ich hatte Sonnenschein im Gemüt! Der Wutz hatte zwar eine recht unruhige Nacht, wie gewohnt, aber meine Mutter hat heute den Part von A-Papa übernommen und den Wutz von sieben bis acht gehütet und mir dann von acht bis neun zum Schlafen wieder reingereicht. Ich war also fast ein wenig ausgeschlafen. Nach dem Frühstück wurde der Wutz im Garten frisch gemacht. Sehr ungewohnt für ihn, aber er hat es sehr genossen.


Er durfte sogar noch ein wenig im Schatten liegen und das Gänseblümchen noch einmal zählen und Rasen mähen. Fast hätten wir die Beikost um die Komponenten Gras und Erde erweitern müssen.

Zum Abschluss saßen wir noch ein wenig auf der Terrasse. Meine Mutter hat zwei Bilder von mir und meinem Sohn gemacht, die mir unter genau dieser "Überschrift" sehr gefallen. Mein Sohn und ich. Schönes Gefühl :-)


Die Rückreise verlief ereignislos.

Die heimatliche Beikost war erfolgreich (Teller leer).

Darum kann ich ja jetzt schlafen gehen :-)






Kommentare:

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Das hört sich ja nach einem rundum gelungenem Ausflug an. Schöne Bilder, die du da gemacht hast. Ich hoffe, du hast dann tatsächlich gut geschlafen.

Anne hat gesagt…

Erstmal habe ich nur die Bilder geguckt und bin ganz und gar entzückt von der orangenen Kürbisfingerfarbe, dem griffigen Rundkinderlöffel (wo gibts den denn?)und eurem gänseblümchenzählenden Wutz! Er schaut ja sooo zufrieden in die Welt!
Zum Knuddeln der Racker.

Rosa hat gesagt…

@Susi
Vorgestern nacht hab ich noch gut geschlafen. Letzte Nacht habe ich von Windpocken geträumt, und der Wutz hat ab 4.00 Uhr morgens eine Dauerbemuttermilchung gefordert. Da hab ich _schlecht_ geschlafen. Aber das ist halt so :-)

@Anne
Die Rundkinderlöffel hab ich in einem Babymarkt gefunden. Da der Wutz so ein "Selbermach-Kind" ist, hab ich gleich gedacht, dass wir die wohl gut gebrauchen könnten. Passt :-)

Schlumpfine hat gesagt…

Zwei wunderschöne Fotos von Dir und deinem Wutz; Mutter und Sohn eben!