Donnerstag, 14. Juni 2007

Kleine pausbackige Kinder

Ich habe eine Freundin, die keinen Link hat, von der schrieb ich ja schon neulich. Eva. Eva ist ein bisschen jünger als ich und hat viel früher mit all diesem Familienkram angefangen als ich. Aber wie gut kann ich mich an ihr kleines pausbäckiges Mädchen erinnern.

Einmal bin ich mit der Kleinen im Wildpark gewesen, in dem neulich auch der Wutz seine Ziegenerfahrung hat sammeln dürfen. Die Kleine war glücklich auf dem Spielplatz, aber ich war pädagogisch und habe ihr im strömenden Regen die Hängebauchschweine gezeigt und all das. Das ist jetzt ganz schön lange her.

Gestern rief die pausbäckige Kleine an und erkundigte sich, ob ich vielleicht einen Babysitter bräuchte. Sie hat jetzt ihren Schulabschluss gemacht und hat bis zum Freiwilligen Sozialen Jahr noch fast drei Monate Zeit, die sie überbrücken möchte.

Also, einerseits schickt mir ja der Himmel dieses Angebot (oder auch Eva, wie man es nimmt). Aber ein lustiges Gefühl ist es doch. Da passt die pausbäckige Kleine von Eva auf meinen pausbäckigen Kleinen auf. Und die pausbäckige Kleine von Eva wird dieses Jahr 18. Das ist schon was. Wir werden uns am Dienstag mal treffen und schauen, ob die Chemie zwischen den beiden Pausbackis stimmt!

Kommentare:

Susa hat gesagt…

An den Kindern merkt man, wie alt man ist und wie schnell die Zeit vergeht. Wir haben auch ausschließlich große Kinder im Bekannten- und Freundeskreis. Wenn man bedenkt, dass unsere Kleinen auch schon mindestens 18 hätten sein können *boah*

Die pausbäckige Kleine wird ihn bestimmt supergut schaukeln, den Wutz!

Anne hat gesagt…

Das ist noch eine wirklich schöne Geschichte bevor ich nun ins Bett schlupfe. Man soll bestimmt viel Lachen vor dem Schlafen. Das tue ich nämlich erstens ausgesprochen gern und zweitens ausgesprochen viel bei Deinen lustigen Erzählungen.

Und jetzt träum ich von pausbackigen Kindern, bestimmt!

Mini's Ma hat gesagt…

Jo, eine Freundin von mir hat ne Tochter von 16, ne andere eine von 10 Jahren. Beide haben sie ihre Kinder im akzeptablen Alter von 20 und 26 gekriegt.

Oh Mann, am 35sten Geburtstag meiner Ma war ich zwei Tage vorher 18 geworden. *schluck* HAMMER.

Moritz Papa hat gesagt…

Wunderbar, da markt man wie die Jahre "verfliessen" ;-)

Aber Pausbacki und Pausbacki (wenn sie noch Pausbäckchen hat), das müsste doch wunderbar klappen.