Mittwoch, 13. Juni 2007

Ich frage mich nun allerdings ...

... also, das tu ich wirklich: Mich fragen.

Der Wutz hat heute vormittag eine - naja gut geschätzt - drittel Banane verdrückt. Fand er auch ganz lecker. Ich zerdrückte, er verdrückte. Egal. Ich wollte es mal probiert haben.

Wenn ich jetzt mal überlege, dass er ja eigentlich noch einen ganz kleinen Magen hat. Ist das dann eine Mahlzeit? Also hat das dann eine Mahlzeit ersetzt?

Ich hab die zweite Süßkartoffelhälfte schon gekocht, gleich püriere ich sie. Wenn er dann aufwacht, höre ich auf zu bloggen zu arbeiten und fütter ihn.

Bislang hab ich den Wutz nach Bedarf gestillt. Wie weiß ich denn dann aber, wann eine Mahlzeit ersetzt ist? Wenn er um 15.12 Uhr nichts mehr aus der Brust will? Ich bin grad ratlos.

Später mehr, jetzt arbeite ich wirklich erst mal noch ein wenig :-/

Kommentare:

Leanders Mami hat gesagt…

Aaaaaalso, das ist so :-)... Ob Du eine Mahlzeit ersetzt hast, merkst Du dann, wenn er mindestens zwei Stunden nach der Mahlzeit nicht mehr an die Brust will.
Ich habs so gemacht, dass ich Leander gefüttert habe und ihm danach noch die Brust angeboten habe. Aber je mehr er aß, desto später. Irgenwann wollte er die Brust nicht mehr. So hatte sich das von ganz alleine geregelt.

Und ne drittel Banane? Mh, eigentlich sollen die Lütten ja erst einmal ordentlich Gemüse essen, ehe mit Obst begonnen wird. Und Bananen sind halt schon arg süß... Probier es doch mal mit anderem Obst, z.B. bisschen Aprikose oder Melone.... Je nach Zahnausgangssituation evtl. auch Apfel oder Birne, geschält.

So, und weil ich jetzt so oberlehrerhaft klinge, gestehe ich freimütig: Ich hab das alles nicht gewusst.... *schäm*, glücklicherweise habe ich eine belesene Mama-Freundin :-)

Rosa hat gesagt…

Ah, das ist ein guter Tipp mit dem Brustanbieten. Irgendwie gerät man doch ganz schön ins Schwimmen, wenn man plötzlich Fremdinhalte ins Baby einführt ...

Ich hab so ein Buch (Babyernährung gesund und richtig), da stand der Bananentipp drin. Ich war bislang auch eher der Meinung, man solle erst mal Gemüse wegen der Süße füttern. Aber auch eine Hebamme meinte heut zu mir, dass Banane gar nicht so schlecht sei, weil die Muttermilch ja auch arg süß sei, und die Lütten könnten sich so erst mal an Brei herantasten.

Das ist so blöd, dass man soviele verschiedene Infos bekommt :-(

Süßkartoffel kommt nur ein wenig gut an, Banane schlürft er weg. Ich muss das noch mal überlegen ...

Aber ich finde Deine Tipps gar nicht oberlehrerhaft :-)))

Yvonne hat gesagt…

Ich habe nach dem Füttern einfach abgewartet bis Finnley wieder Hunger hatte. Der Zeitraum wurde immer größer und inzwischen isst er auch wieder ein ganzes Gläschen mittags.

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Ich habe gar keien Ahnung, ich mach das alles nach Bedarf. Manchmal will der Eumel noch an die Brust, manchmal nicht. Wenn er noch quengelt nach einer Mahlzeit bekommt er sie. Mache ich da jetzt was falsch? Ich habe nicht mal richtig Bücher gelesen dazu. *schäm*
Eine Banane habe ich auch schon probiert, allerdings mit Joghurt gemischt - wegen der Süße. Dadurch wurde das ein bißchen sauer, aber der Eumel mochte das. Sauren Apfelmus mag er auch. Eigentlich mag er glaube ich alles, wo keine Kartoffeln drin sind.
Über die Mengen, die der Eumel verputzt, bin ich immer wieder entsetzt. Eine drittel Banane hätte er in nullkommanix weggeputzt. So udn jetzt habe ich meinen Senf dazu gegeben ohne konstruktiv zu sein. Richtig so!
Ach ja, noch was: hierzulande wird gar nicht mit Gemüse angefangen, sondern mit Reisbrei. Danach Gemüse und direkt danach wird zerdrückte Banane empfohlen. So unterschiedlich kann das sein.

Rosa hat gesagt…

@Susi, also ob die nun Senf schon dürfen ... ;-)

Joghurt weiß ich gar nicht, ob das gut ist, ich dachte, man meidet Milchprodukte im ersten Jahr? Herrjeh, das ist kompliziert. Ich werde ihn einfach bis zur Volljährigkeit voll stillen und ihm dann eine Pizza spendieren!

Ich weiß auch immer gar nicht, ob ich ihn vielleicht überfüttere, weil ich nicht weiß, wie er seine Sättigung anzeigt, ich mein, er ist allgemein noch nicht so davon begeistert, dass er nicht Muttermilch pur bekommt ...

Schlumpfine hat gesagt…

hast du ihm eigentlich mal versucht Mutermilch mit unters Essen zu mixen,soll wohl vielen den Anfang leichter machen.Ist doch eigentlich auch ein Kompliment an dich, an Muttermilch kommt scheins für den Wutz nichts heran.Um jetzt als absolute blutjunge Praxisanfängerin was die Beikost angeht auch noch meinen Senf dazu zu geben, würde ich deiner Stelle in dieser Woche dann bei einem von beiden bleiben(Banane/Süsskartoffel und nicht noch etwas drittes anbieten, das vielleicht dann nächste Woche, Zuchini soll auch ganz gut sein? Aber weißt du was,genug des schlauen daher Gelabers von mir, entscheide nach deinem Bauch, das wird dann für den Wutz das Richtige sein!

annschn hat gesagt…

Ist doch superoberprimatoll, dass er so gut isst! :-)
Ehm, ich tät' jetzt aber auch gern mal ein bisserl klugscheißen *gg*: Also eine Banane ersetzt eher eine Zwischenmahlzeit am Vor- oder Nachmittag, aber keine richtige Mahlzeit. Da die Kleinen ja noch nicht so große Mengen an Nahrung aufnehmen können, ist es wichtig, dass die Kaloriendichte recht hoch ist. Babys beziehen die Hälfte der benötigten Energie aus Fettkalorien. Und davon hat eine Banane ja so gut wie gar keine. Und Gemüse hat so gut wie überhaupt gar keine Kalorien. ;o)
Daher gilt dann: Immer 1 bis 2 TL Öl dazu geben (je nach Menge des Gemüses halt *g*). Das erleichtert auch die Aufnahme der Vitamine.
Wenn du die Banane jetzt mit einem TL Öl versetzt, ist das schon eher eine Mahlzeit. Nur ob das dann noch schmeckt? *g*

Rosa hat gesagt…

@Schlumpfine, an MuMi dachte ich auch schon. Ihm schmeckt die Süßkartoffel wohl nicht arg schlecht, es geht wohl eher - weiß ja nicht, man kann ja in den kleinen Döskopp nicht reinschauen - um die Konsistenz. Du hast ja auch geschrieben, dass der wässrige Kürbisbrei besser ankam. Heut hat er eine halbe kleine Süßkartoffel am nachmittag verspeist. Ich bin immer nicht sicher, ob er satt ist oder nicht.
Bei der Banane am Vormittag bin ich recht sicher, die schlörpst er so weg.
@Annschn
Die Banane hab ich ihm am Vormittag gegeben, eben so als Zwischenmahlzeit. Und die Süßkartoffel (mit Öl *freu*) am Nachmittag.
Ich hatte heute deutlich das Gefühl, er hätte weniger gestillt.