Samstag, 9. Juni 2007

Rechenexempel

Ich bin sowas von ärgerlich. Ich bin richtig, richtig ärgerlich. Richtig ärgerlich!

Unsere Nachbarn unten im Haus haben eine Feier. Wir sind auch eingeladen und hatten uns sehr gefreut. Die sind nämlich echt nett, unsere Nachbarn unten im Haus.

Heut nachmittag hab ich also mit dem A einen Salat gezaubert, dann haben wir uns den Wutz geschnappt und ein wenig von dessen Spielzeug und sind die Treppen runter gestiegen zu unseren Nachbarn. Die Feier war im Garten hinter dem Haus. Total schön, es gab ein Buffet, die Grills waren schon angeschmissen. Überall saßen Leute rum, die auch ganz nett aussahen. Wie schön. Es waren sogar lauter kleine Kinder unterwegs.

Wir haben uns also ein Plätzchen gesucht, dem Wutz eine Decke auf dem Rasen ausgebreitet und fanden alles ganz toll. Dann kam ein Papa mit seinem kleinen Krabbelsöhnchen vorbei, wir haben die üblichen Worte gewechselt ("Wie alt?" "Schon Zähne?" "Oh, der krabbelt ja schon..."). Der kleine Krabbler war ein Milan und hat dem Wutz erst mal das Ohr umgedreht und auf die Fontanelle gehauen und überhaupt recht intensiven Kontakt mit ihm gehabt. Ist ja auch nicht schlimm, ich hab den Wutz weggezogen, bevor ihm das Ohr abgekaut wurde. War ja OK. Dann hopste die große Schwester von dem kleinen Krabbelmilan vorbei und betrachtete den Wutz liebevoll. Und ich denk noch, naja, die hat aber viele Mückenstiche. Nach einer Weile kam die fröhliche Mutter von dem kleinen Krabbelmilan und seiner liebevollen Mückenstichschwester an und teilte uns total fröhlich mit, dass die Lütte die Windpocken nun grade hinter sich hätte, aber sie dürfte ja dann auch am Montag wieder in den Kindergarten. Und ich frag noch, ob der Milan die Windpocken denn auch schon gehabt hätte dann. Nee, wieso, hat er nicht. Kommt ja vielleicht noch oder so.

Ist alles locker, ey, cool. Also, ich hab jetzt nicht den Wutz an mich gerafft und bin treppauf wieder verschwunden, weil der Wind ihm vermutlich wenn dann eh schon die Pocken gebracht hat. Dann kamen noch mehr ganz lockere Leute mit einem riesigen Hund, den sie ganz locker frei rumlaufen ließen und der dann höher war als der Wutz auf dem Rasen. Das war mir dann alles zu locker, der Wutz wurde müde, wir sind gegangen.

Der A hat sich noch mal erkundigt, wann denn nun die kleine Mückenstichdame die Windpocken gehabt hat. Der Ausbruch sei jetzt zwei Wochen her. Und der kleine Milan hätte das ja auch sofort bekommen, wenn er sich angesteckt hätte ... und deswegen hat er sich wohl nicht angesteckt. Und das sei doch alles nicht so schlimm.

Vielleicht bin ich hysterisch? Windpocken haben doch eine Inkubationszeit. Ca. 14 Tage bis 21 Tage. Dann brechen sie aus. Sie sind schon zwei bis drei Tage vor Ausbruch ansteckend wie Teufel. Wenn also der kleine Milan sich bei seiner Schwester angesteckt hat, dürfte er in den nächsten Tagen die Windpocken bekommen und somit JETZT ansteckend sein. Insofern darf ich mir jetzt also schon mal überlegen, was ich mit einem WindpockenWutz anfange.

Bin ich jetzt sehr hysterisch, wenn ich STINKSAUER bin, dass solche Deppen unbedingt mit ihren Kindern auf eine Feier gehen müssen, wo andere Babies und auch schwangere Frauen rumsitzen?

Kommentare:

Anne hat gesagt…

Ohhh jaaa! Manche Zeitgenossen sind einfach zu locker! Da platzt mir hier beim Lesen ja schon wieder die Hutschnur! Es gibt Menschen, die können vor lauter Lockerheit überhaupt nicht denken... Ein kleiner Trost: Uns ist beinahe genau diese Geschichte auch passiert. Nur, dass wir den Besuch der windpockenkranken Kindern vorher abwähren konnten. Allerdings sind wir bei den Eltern auf volles Unverständnis gestoßen. Unsere kleine Dame war zu dem Zeitpunkt gerade erst drei Wochen alt, und die wollten uns ernsthafter Weise mit zwei windbepockten Kindern besuchen! Grrrr... Ich hatte mich dann auch im Internet schlau gemacht und gefunden, dass Windpocken wohl unter den Kinderkrankheiten die am wenigsten schlimm verlaufende Infektion ist. Hier gilt wohl: je älter das Kind, desto heftiger der Verlauf...
Also kleine "Entwarnung" :-)

Trotzdem könnten doch die Menschen umsichtig durch die Welt laufen und fragen, ob man an der Infektionserkrankung ihrer Kinder gesteigertes Interesse hat oder eben nicht!?
Ich finde das alles desillusionierend und denke schon mit schrecken an die Grundschulzeit !

Schlumpfine hat gesagt…

Ich kann deine Wut verstehen , ich wäre an deiner Stelle auch not amused um es gelinde auszudrücken. Auch wenn es sich so leicht daher sagt, versuche dich jetzt nicht verückt zu machen-wenn das Kind Montag schon wieder in den Kindergarten geht, dann wahrscheinlich weil sie nicht mehr ansteckend ist, das mit dem kleinen Bruder ist so eine Sache da hast du recht, aber am ansteckensten sind meines Wissen die Bläschen bzw. deren Flüssigkeit, und die hatte er ja noch nicht, auch wenn die Windpocken theoretisch schon kurz vor Ausbruch ansteckend sind...Die Lockerheit der Mutter hätte mich allerdings auch aufgeregt.Überstehen würdet ihr die Windpocken denke ich gut, aber lästig wäre es trotzdem.Sowas bräuchtet ihr nun nicht noch gerade... Ich überlege nur die ganze Zeit; wie war das denn noch mit dem "Nestschutz"=natürlicher Immunschutz, den gestillte Kinder für Erkrankungen die die Mutter mal gehabt hat, haben. Gilt der noch oder ist der schon abgelaufen?

Rosa hat gesagt…

@Anne: So etwas einem dreiwöchigen Kind zuzumuten, toppt unser
Erlebnis nun wirklich noch um einige Wind(pocken)stärken... Das ist unfassbar!
@Schlumpfine: Die Kleine wird wohl nicht mehr ansteckend sein, aber Windpocken selbst sind zwei bis drei Tage vor Auftreten der Bläschen selbst schon hochansteckend. Und das hätten die wissen müssen, weil ein Kinderarzt einem das sagt, wenn er Windpocken diagnostiziert und weiß, dass da ein Geschwisterkind ist. Und da waren ja auch Schwangere, für die eine Ansteckung eine Katastrophe bedeuten könnte. Für uns übrigens auch, weil ich im Moment nicht weiß, wie ich dann meine Arbeit noch schaffen soll :-(

Hab mal bei Eva gefragt, Nestschutz ist bis ca. vier Monate nach der Geburt ... :-(

Schlumpfine hat gesagt…

@Rosa:ich weiß; ich drücke ganz fest die Daumen

Anne hat gesagt…

Nein, Du bist wahrlich nicht hysterisch!! Eher besorgt, was der anderen genannten Mutter offensichtlich abgeht! Es ist einfach nur verantwortungslos, so ein Verhalten - und ich wäre auch hochgradig sauer! Aber es gibt immer wieder Menschen, die nur sich sehen... (Freude kommt beispielsweise auch bei Bindehautentzündeten Gastkindern auf...grrr...)
Hoffentlich bleibt der kleine Wutz von den Windpocken verschont. Auch wenn die Ungewißheit allein schon so nervig ist...

liebe Grüße von der anderen Anne