Donnerstag, 13. September 2007

Die Nacht

Jetzt schreib ich doch noch was. Über die letzte Nacht.

Ürx! So war die nämlich. Ich glaub, ich bin echt ein wenig urlaubsreif oder sehr erschöpft oder so. Der Wutz hat einige Zeit im Schlafsack im eigenen Bettchen verbracht, den Schlafsack hat er auch die Nacht über anbehalten, aber das Schlafen im Bettchen ging nur solange, bis Mama und Papa dann ins Elternbett kamen. Dann wollte er da auch mit rein. OK. Ging ja.

Nun weiß ich aber nicht. Kann es sein, dass nicht nur der Wutz mich riecht und unbewusst reagiert, sondern ich auch vielleicht ihn? Also, wenn er ganz dicht an mich gekuschelt liegt und so, dann sind da meine Wutzbemilchungsvorsichtshalberleichtschlaf-Hormone, und wenn er so für sich im Schlafsäckchen liegt, dann sind die Hormone da nicht so? Ich hab ein wenig zu tief geschlafen, so tief schlaf ich sonst nicht. Wenn der Wutz sonst neben mir knörxt, dann bin ich wach und relativ klar da und handlungsfähig. In der letzten Nacht hab ich irgendwie immer nur so am Rande mitbekommen, dass da Geknörxe war. Und der Arme musste ganz schön lange knörxen, so dass es schon eher ein "Ich beschwer mich gleich bei der Geschäftsführung" war. Und ich hab es ja auch irgendwie registriert, aber eher so unbeteiligt, und erst nach einiger Zeit hab ich erst bewusst gedacht, dass ich ihn ja wohl mal stillen könnte oder so. Ich weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll, ich war total wattig und abwesend irgendwie. Dabei bin ich ganz klarköpfig ins Bett gegangen. Seltsam. Ist mir so noch nicht passiert vorher.

Naja, insofern war der Wutz also knörxig und das auch noch zu Recht. Ich weiß nicht, wie oft und so, aber es war wohl recht oft.

Und logischer-unlogischerweise hat er dann heute tagsüber auch ganz schlecht geschlafen.

Das kann ja eine Nacht werden.

Kommentare:

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Das habe ich aber auch öfter, daß ich wattig im Kopf bin, wenn der Eumel nachts motzt. Vor allem, wenn ich vorher eine längere Schlafphase hatte, also quasi aus dem Tiefschlaf gerissen werde. Dann komme ich oft nicht mal als allererstes darauf, daß der Eumel bemilcht werden möchte, sondern probiere alles mögliche andere, bis mir die Idee kommt...Ich glaube, das liegt einfach daran, daß du, wenn du so oft geweckt wirst, nicht so tief schläfst und daher immer voll da bist. Örks, ich bin noch müde, daher das Verschwurbelte...

Mini's Ma hat gesagt…

Damit mein Blog nicht zu Schlafblog verkommt, verrat ich nur Dir hier, dass unsere Nacht auch wieder ein Desaster nach Zahlen war.

Enya war ab 0:00 Uhr mehr oder minder andauernd wach. Turnte rum, erzählte, quakte, machte Rabbatz und sorgte dafür, dass ich auch andauernd wach war. Heute Morgen dann fröhliches Kinderturnen, bis Papa um 6:00 Uhr die Bettstatt verließ.

Dann nimmt man als wohlerzogene Tochter noch mal nen ordentlichen Schluck Milch und pennt. Ich selbst bin vor 15 Minuten aufgestanden und werde erbarmungslos um 9:00 Uhr das Kind auch wecken, obwohl sie sicher am liebsten noch bis 10:30 Uhr schlafen würde, nach der Nacht.

Ich kauf gleich Valium und den kleinen Holzhabber. Das gibts dann heute Abend zusammen vorm Schlafengehen. :-/

Rosa hat gesagt…

@Susi: Ich war aber so wattig, dass ich einfach dalag und nichts machte, als wenn es mich nichts anging. Ich hab mich nur irgendwie gewundert, wer da so schreit und ob da nicht mal jemand was machen kann :-/
@Mini'sMa: Ich glaube, das bringt Dein Töchterlein vielleicht auch aus dem Takt, dass Du ihren Takt umstellst? Jedenfalls hast Du mein vollstes Beileid!!!

[Ines] hat gesagt…

Hallo, jetzt ist auch klar, warum so vile kleine zwerge schon lange durchschlafen...die möpen rum und keiner hörts ;O)

Rosa hat gesagt…

Ines, den Verdacht hab ich schon länger ;-)