Donnerstag, 18. Oktober 2007

Betriebskrippe

Hach! Heute war das Krippengespräch. Der kleine Herr Wutz ist gleich erst mal sozusagen in medias res gegangen und hat versucht, der guten Dame, mit der wir unser Gespräch führten, ihren Goldschmuck abzunehmen :-) Man konnte ihn für eine Weile mit einem chromglänzenden Kaffeelöffel beruhigen.

Wir haben also ab dem 7. Januar einen Krippenplatz. Dann sind erst mal vier Wochen Eingewöhnung. Da muss ich also dann auch dabei sein. Das ist jetzt etwas blöd, weil die Krippe eigentlich schon im Dezember eröffnen sollte, und von da ab wollte ich auch die Eingewöhnungszeit haben. So wird es nun etwas schwer, weil ich ab 17. Januar 20 Stunden in der Woche arbeiten muss und da den Wutz schon eingewöhnt haben wollte. So weiß ich noch nicht ganz, wie wir nun das wieder organisieren sollen. Aber das wird sich schon regeln lassen. Aller Voraussicht nach werde ich Mittwoch, Donnerstag und Freitag arbeiten, einen Tag davon nur halb. Das Ganze hört sich gut finanzierbar an, ich teile mir mit meinem Arbeitgeber 215 Euro Kosten, mal sehen, wieviel der übernimmt. Das weiß ich noch nicht. Mein Wutz wird also ein kleines Pionierchen und eines der ersten Kinder in dieser KiTa sein.

Besonders schön finde ich, dass ein Buch "geführt" wird, in dem wir immer wieder nachlesen können, was der Wutz so alles erlebt und gelernt haben wird (Futur II, ha!) in seinem Kindergarten.

Ob ich ihm wohl ein Täschchen kaufen soll ;-)? Es ist schon sehr aufregend. 16 Kinder fangen zugleich an. Hach!

Kommentare:

bonnitas hat gesagt…

Na, erst einmal herzlichen Glückwunsch zum erkämpften Krippenplatz! Das klingt doch alles ganz brauchbar. Und wenn er abends dann immer mit einer neuen Armbanduhr nach Hause kommt lassen sich die 215 € schon finanzieren ;) Kauf ihm also unbedingt ein Täschchen - mit kleinem Geheimfach! Kleiner Scherz am Rande...
Ich finde das toll, dass Du das mit der Kinderbetreuung doch so zeitnah hinbekommen hast, auch wenn es mal wieder einen kleinen Haken gibt. Es wird sicher spannend für den Wutz. Viel Spazz, kleiner Mann!

Anonym hat gesagt…

So ein Sprachlerntagebuch?