Freitag, 19. Oktober 2007

Kulinarisches für Mutter und Sohn

Ich hab ein neues Kochbuch für den Wutz _und_ mich! Dieses hier nämlich. Mir war aufgefallen, dass es nicht so wirklich richtig einfach ist, zu der vorschwangerschaftlichen "Traum"-Figur zurückzukommen, wenn man mittags dem Kindlein ein vernünftiges Futter serviert und sich selbst hastig einen (naja, wenn es nur einer wäre ...) Schokoriegel reinpfeift. In meinem neuen Kochbuch sind nun auch Rezepte für ein gemeinsames Mittagessen. Da sind schon ganz schöne Rezepte bei. Gefällt mir gut. Die letzten Tage hatte ich ja nun allerhand um die Ohren, da bin ich nicht zum Kochen gekommen, aber heute war es dann soweit. Nach einem chaotischen Arbeitsvormittag konnte ich zur Tat schreiten.

Perlgraupenrisotto sollte es geben. Einfache Zubereitung, sehr preiswert. Ich fand es lecker!

So sah es aus:

Das war des Wutzens Risotto.

Dies hier meines ... wirklich schnell gemacht:

120 g Hühnerbrustfilet
2 Möhren
1 EL Rapsöl
120 g Perlgraupen
300 ml Möhrensaft (Babysaft ohne Honig oder dergleichen)
150 ml Wasser
2 EL saure Sahne
Sojasoße
Currypulver

Das Fleisch wird ganz klein gewürfelt und im Öl angebraten, die Möhren ebenfalls ganz klein würfeln und für zwei Minuten dazugeben. Dann die Perlgraupen mit rein, etwas glasig dünsten, mit Möhrensaft und Wasser ablöschen, solange köcheln lassen, bis die Graupen weich sind. Die saure Sahne nach Ermessen dazu geben, entweder die Kinderportion sahnefrei lassen oder eben nicht. Ich hab des Wutzens Portion leicht anpüriert und noch mit etwas Möhrensaft verflüssigt. Meine Portion hab ich micht Sojasoße und Currypulver abgeschmeckt, lecker.

So sah der Wutz nach dem Essen aus, ich glaub, ihm war es nicht flüssig genug. Dafür konnte er schön mantschen. Ich üb das noch!


Kommentare:

bonnitas hat gesagt…

Oh, Currygesichtsmaske. Von dem Gelb werdet ihr bestimmt noch ein wenig länger was haben... Aber Risotto ist tatsächlich eine spannende Erweiterung auch für unseren zukünftigen Kindessensplan! Danke für diese Idee! :)

stephani hat gesagt…

das kochbuch steht auch schon lange auf meiner wunschliste, wenn'S denn dann irgendwann mal gebraucht werden wird.
auch ganz wunderbar finde ich kochen für die familie (ebenfalls von gu), aber da kann der wutz wohl noch bisserl wachsen.

Rosa hat gesagt…

@bonnitas, erzähl dann mal, wie es ankam :-)

@stephani, ich kann das Buch nur empfehlen, das "Kochen für die Familie" steht wiederum auf meinem Wunschzettel ;-)

stephani hat gesagt…

& wenn wir schon dabei sind: eben im buchladen hab' ich entdeckt, dass es jetzt auch "backen für die familie" gibt. :)

Rosa hat gesagt…

Hach, das muss ich mir wohl dann zum ersten Geburtstag bestellen *freu*