Dienstag, 9. Oktober 2007

Zähneputzen

Der Wutz soll nun ja auch das Zähneputzen lernen. Aber wie soll das gehen? Er mag es nicht, er schreit, er kneift den Mund zusammen, er hat mit seinen tausend Ärmchen einen Abwehrradius von mindestens drei Metern.

Weiß jemand einen guten Tipp?

Kommentare:

www.dreikaisers.de hat gesagt…

Wir haben so einen Beissring, da ist ein Bürstchen dran. Habe das Teil aber noch nicht ausprobiert, bzw. Finnley noch nicht gegeben. Ich hoffe, dass er mit dem Ding an die Bürste gewöhnt werden kann...

Zwergrocker hat gesagt…

Hmm, als das Thema bei meiner Großen aktuell wurde, habe ich bei Rossmann ein Trainingsset gekauft (bei den Babysachen, nicht bei den Zahnbürsten). Damit konnte sie dann erstmal Trockenübungen machen und fand es dann auch nicht mehr schlimm, als ich irgendwann dann doch mit der echten Zahnbürste ankam. Heute ist das Zähneputzen nur dann ein Problem, wenn ich es wegen akuter Müdigkeit meinerseits ausfallen lassen will - das gibt dann ein Theater *grins*

Lia hat gesagt…

Wir haben dem Monsterchen sehr früh eine Lernzahnbürste gegeben, eine mit quasi einem Dreieck als Griff (Also so ein offenes, was sie besser festhalten kann als die Stangen, die wir Zahnbürsten nennen) und sie damit spielen lassen. Früher oder später landet das Ding in den Mund und das Kind kann sich selber dran gewöhnen, dass eine Zahnbürste kitzelt. Da das aber einige Zeit braucht, in der ihr mit der normalen Zahnbürste nicht putzen könnt, empfehle ich für die Zahnputzaktionen der Eltern, diesen Zahnputzhasen von MAM. Die zwei Ohren sind aus rauerem Material gefertigt und mit denen putzt man quasi mit den Fingern direkt vor Ort. Ist als Zwischenlösung ideal gewesen bei uns, die Kleine hatte auch so eine Phase, in der sie sich zwar selber mit der Zahnbürste im Mund rumgefuhrwerkt hat, aber uns nicht ran gelassen hat.

Alexandra hat gesagt…

Ich hab Anna erst mal selbst an der Zahnbürste rumkauen lassen. Und das ein paar Tage lang. Dann wollte ich auch loslegen und hatte trotzdem das Problem, dass sie den Mund nicht gerne aufmachte. Mit der Nutzung von Elmex Zahnpasta änderte sich das, denn die scheint ihr gut zu schmecken ;-)
Tricksen muss ich dennoch, denn sie schiebt immer gerne die Zunge über die Zähne. Aber für den Anfang reicht es so, wie es ist. Ich hoffe dann auch, wenn mehr Zähne da sind, dass es dann besser geht...

Rosa hat gesagt…

Hui, danke für Eure Tipps! Das hat mir prima geholfen. Leider hab ich den Zahnputzhasen nicht gefunden :-(