Donnerstag, 8. November 2007

Neues zum ewigen Thema ...

Ich find das ja toll, dass ich hier so viele gute Ratschläge und Meinungen und überhaupt bekomme zum ewig aktuellen Thema Stillen-Beikost-Schlafen. Das hat mich heut ein wenig getröstet, denn da war ja nun wirklich der Wurm drin.

Hier also die Fortsetzung ...

Nachdem der kleine Kerl sein Frühstück nicht essen wollte, ging es erst einmal eine Runde spielen (und ein nettes Telefonat mit der ebenfalls abstillenden Kaiser-Mama führen). Wegen meiner Erkältung hab ich mich für die Arbeit heute abgemeldet, so dass ich nicht so sehr auf ein schnelles Tagschläfchen vom Wutz angewiesen war. Aber er schwächelte immer mehr, wollte aber ohne Brust nicht einschlafen (lautes Kreischen untermalte seinen Unwillen). Da es schon 11.00 Uhr war und die letzte Stillrunde somit nun auch wirklich schon einige Zeit zurücklag, hab ich ihm dann doch einen kleinen Cocktail angeboten. Nach anderthalb Minuten schlief er schon, er kann also auch davon nicht wesentlich satt geworden sein.

Der Wutzesche Mittagsschlaf verlief ungewohnt lang: Drei (!!!) Stunden hat er geschlafen, nicht einmal die Klingel hat ihn gestört. Dann wachte er wohlgemut auf, und ich war ganz glücklich, weil ich ihn nun ganz hungrig wähnte.

Ich hab ihm sein Lieblings-Gläschen warm gemacht und mein Essen auch gleich mit. Gut, er hat anderthalb Löffelchen vom Lieblings-Essen gefuttert, von mir noch ein paar Brokkoli-Röschen abhaben wollen und ein paar Nudeln. Das war es dann aber auch. Viel Wasser hat er getrunken.

Am Nachmittag war er extrem anhänglich. Er wollte mehrere Stunden lang überhaupt nicht von meinem Schoß runter, also haben wir Bücher "gelesen" und angeschaut und geschmust und "Hoppe Reiter" gespielt. Er hat ein paar Mal versucht, durch den Pulli anzudocken. Wenn ich mich mit ihm zusammen auf den Fußboden gesetzt hab, dann war er ganz glücklich und hat schön gespielt. Wir haben ein Wettkrabbeln veranstaltet und sein Bobby-Car hin- und hergeschoben. Und er hat ca. einen halben Zwieback verspeist. Immerhin.

Abends hat er ganz gnädig eine halbe Portion seiner halben Portion Brei gefuttert. Und von unserem Essen wieder ganz viel abhaben wollen. Also hat er nun ein paar Spaghetti intus, ein ganz bisschen gedünsteten Lachs und einige Fenchelstückchen.

Zu seiner Schlafenszeit hatte ich eine Betonbrust und musste dann auch stillen, er ist ratzfatz beim Stillen eingeschlafen und bis jetzt einmal aufgewacht. Da konnte er aber durch Spieluhr und Streicheln schnell wieder geschläfert werden.

Hm, also hab ich heut nicht ganz durchgehalten. Aber ich will ja auch noch nicht richtig ganz total abstillen bis morgen, sondern langsam reduzieren. Das ist heute ganz gut geglückt, hat aber nicht den Effekt gehabt, dass der kleine Kerl nun mehr futtert. So war das also heute.

Kommentare:

Yvonne hat gesagt…

...und Finnley turnt auf Michaels Schoß rum und guckt CSI. Nach dem Einschlafstillen habe ich ihn noch mal nach der üblichen halben Stunde gestillt und nun die Faxen dicke. Irgendwann wird er schon schlafen.

Katrin hat gesagt…

Liebe Rosa,

schön, dass Dir mein Kommentar geholfen hat. Versuchs mal mit weicher Birne oder Banane als Obst - da ist die Gefahr, dass was in die falsche Röhre rutscht und stecken bleibt, geringer. Außerdem würde ich ihm mal Brot mit Frischkäse in kleinsten Häppchen anbieten.
Bezüglich der Abstillgeschwindigkeit: geh es langsam an - auch Dir und Deiner Brust zu liebe. Sonst bist Du schnell in einem Milchstau drin und das ist ja auch nicht der Sinn der Sache. Und ich würde versuchen, es locker zu sehen, wenn er mal ein paar Tage weniger ist. Hauptsache er trinkt.

Katrin

Yvonne hat gesagt…

...jetzt randaliert er gerade mit seiner Motorikschleife im Bett rum...

Rosa hat gesagt…

@Yvonne, Du Ärmste! Ich hatte auch grad mal wieder einen Einschlafterroristen. Ich hab ihn sanft in den Schlaf gerüttelt ... jetzt hab ich einen lahmen Arm :-/

Yvonne hat gesagt…

Mit Schütteln war bei uns nichts zu holen letzte Nacht. Zuerst gab es ein Viburcol und nach einer weiteren Stunde ein Paracetamol. Das hat dann endlich in Verbindung mit TV um 23:30 geholfen (bis 3 Uhr...) *grummel*