Freitag, 1. Juni 2007

nächtliche Massage

Heute nacht ging es meinem Rücken, genauer meiner linken Schulter total gut. Ich lag entspannt da und bekam eine "mexikanische Klopfmassage". Verabreicht von einem netten mexikanischen Masseur am Strand bei ein oder zwei oder drei Cocktails. Bin total entspannt gewesen ...

... und aufgewacht.

Der Wutz hatte sich gedreht, ich hatte mich gedreht. Wir lagen mit dem Rücken zueinander, der Wutz hatte sich noch weiter gedreht und war dann dabei, mit seinen Füßchen meinen Rücken zu bearbeiten.

Total entspannend :-)

Kommentare:

Susa hat gesagt…

Könntest Du mir den Wutz mal für einen Nachmittag ausleihen? Hach, das klingt doch gut... Du hast ein Leben!

Susi Sonnenschein hat gesagt…

AHA! Und ich hatte mich schon gefragt, ob du vielleicht einen kleinen privaten Masseur im Schrank hast oder so - etwa wie ein Flaschengeist. Hast du es gut. Ben macht so was nicht. Der ist eher spezialisiert auf eine neuseeländische Gesichtsmassagetechnik, bei der das Gesicht, das ihgm nicht gefällt, durch gezielte Griffe und Kniffe kaltverformt wird - so lange, bis es paßt. Mein Gesicht gefällt ihm übrigens immer noch nicht...;-)

Rosa hat gesagt…

@Susa: Den verleih ich nicht :-)

@Susi: Mein Wutz muss mal heimlich in Neuseeland gewesen sein, ohne mich! Der kann das mit dem Kneten und Kneifen im Gesicht auch ganz perfekt. Und Brillenklauen und -anknabbern und so :-) Hast Du gesehen, ich hab Dich verstöckert!